Was ist Musiktherapie?




Musiktherapie verwendet musikalische Mittel zur Förderung seelischer Gesundheit bzw. zur Linderung seelischer Leidenszustände. Sie beschäftigt sich vorrangig mit dem emotionalen Zustand des Menschen und kann diesen positiv beeinflussen. Dies geschieht im gemeinsamen Prozess der therapeutischen Beziehung.

 

Die Besonderheit dieser Therapiemethode: Sie ist ein nonverbales Therapieverfahren, das heißt, die Klienten können sich ohne Worte ausdrücken. Damit eignet sie sich besonders für Menschen, die sich sprachlich nicht oder nur sehr schwierig mitteilen können.

 

Musiktherapie ist eine eigenständige Heilmethode und gehört im Wesentlichen zur Psychotherapie.
 Die Wirksamkeit von Musiktherapie ist wissenschaftlich erforscht und nachgewiesen. Musiktherapie wird in vielen Kliniken und Einrichtungen erfolgreich eingesetzt.

Der von mir praktizierte Ansatz in der Musiktherapie betont die Stärken und fördert die Selbstwirksamkeit, Flexibilität und Kreativität des Klienten.

Musiktherapeutisch tätig zu sein, bedeutet für mich, Menschen dabei zu unterstützen, selbstbestimmt die eigene Entwicklung zu gestalten und sie dabei zu begleiten, möglichst selbstständig Lösungen zu entwickeln und konstruktiv mit Schwierigkeiten umzugehen. Das gemeinsame Ziel ist es, die Kompetenz so weit zu steigern, dass die therapeutische Arbeit nicht mehr notwendig ist und der Alltag wieder selbständig bewältigt werden kann.


 

Ist die therapeutische Arbeit erfolgreich werden die neu erworbenen Handlungsmöglichkeiten im Alltag sicht- und spürbar.


Für eine musiktherapeutische Behandlung sind keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich.


Umfassende Informationen zum Thema Musiktherapie finden Sie hier:

www.musiktherapie.de