Musik und ihre Wirkung


Wir alle kennen die Wirkung von Musik aus unserem eigenen Leben - sie kann uns beruhigen, uns aufmuntern, uns in Bewegung versetzen, uns tief berühren, uns begeistern.....

 

Musik lässt uns einander ohne Worte verstehen und überwindet kulturelle und soziale Grenzen.

Musik lässt uns Gemeinsamkeit erleben und verbindet Menschen. Über Musik können wir in Kontakt und Beziehung zu uns und anderen Menschen treten und unser Erleben intensivieren. Musik erinnert uns ganz genau an bestimmte Phasen oder Ereignisse in unserem Leben - ohne dass wir darüber nachdenken.

Diese Aufzählung liese sich in vielfältiger Weise fortsetzen.

 

Manche Menschen haben vorübergehend oder ihr ganzes Leben lang besondere Bedürfnisse. Sie brauchen möglicherweise eine besonder Form der Kommunikation und besondere Ausdrucksmittel um sich mitzuteilen. Es kann sein, dass sie sich mit unserer verbalen Form der Sprache nicht ausreichend verständich machen können und sie sich deswegen auch nicht verstanden fühlen. Es kann aber auch sein, dass Worte allein nicht reichen um zu sagen was gerade wichtig ist.

 

Da wo "die Worte fehlen" oder "alles Reden nicht hilft" kann Musik mit ihren unterschiedlichen Wirkungen eine kraftvolles Mittel werden, um Schwierigkeiten zu überwinden und zu einem authentischen, stimmigen Ausdruck zu finden.


Was erlebe ich in der Musiktherapie?


"Ich kann mit Musik zeigen, wie es mir geht.
Ich spiele mit verschiedenen Instrumenten oder singe.
Ich spüre, was die Musik mit meinem Körper macht.
Der Therapeut hört mir zu, was ich spiele,

er spielt für mich oder wir spielen zusammen.

In der Musiktherapie begegnen wir uns mit Musik -
dabei können wir uns auch ohne Worte ausdrücken und verstehen.
Es bereitet mir Freude, wenn ich verstanden werde und meine Gefühle teilen kann.
So kann ich zufrieden den nächsten Schritt gehen."

Text: I. Hofstetter und F. Aumann